Beim TV Neuenkirchen sah es lange nach einem Auswärts für den RSV aus. am Ende musst man die Punkte teilen.

Im ersten Durchgang spielten beide Teams mit hohem Tempo und versuchten zügig die Abwehrreihen zu überbrücken. Einige kleine Chancen auf beiden Seiten boten den Zuschauern ein unterhaltsames 0:0 zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel schaltete der Gast aus Rehburg einen Gang hoch und sollte nun das Geschehen kontrollieren. Angriff um Angriff rollte auf die Defensive des SVN zu, bis Kaan Uysal sich für seinen Auftritt belohnte und die Vorlage von Kapitän Artur Zielke zum 0:1 verwerten konnte. (59.)

Einzelne Entlastungsangriffe verteidigte der RSV-Abwehrverbund um Rückkehrer Harun Yildiz souverän, ansonsten war Rehburgs Schlussmann Nils Bleeke zur Stelle.

In der Folge ließ Rehburg mehrere Hochkaräter liegen, scheiterte am Pfosten, oder den eigenen Nerven. So kam es wie es kommen musste: in der 88. Minute traf der Gastgeber „aus dem nichts“ nach einem Eckball per Kopf.

Der RSV warf nochmal alles nach vorne, weitere Chancen zum Sieg durch Emre Aydin und Thore Busse blieben jedoch ebenfalls ungenutzt, sodass man im dritten Spiel nacheinander durch unglückliche Standardgegentore nicht für die gute Teamleistung belohnt wird.

Kader:

Bleeke, Zielke, Yildiz, Lemme, Lempfer (Erdem), Schwarz (Herzog), Harmening (Aydin), Busse, Just (Özdemir), Uysal (Hasso), Haso

Torfolge:

0:1 Uysal (59.), 1:1 Willenborg (88.)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.