Die 1. Herren vom RSV Rehburg darf nach sieben Jahren Abwesenheit wieder den Kreis Nienburg verlassen und tritt am 3. Spieltag der Bezirksligasaison beim SC Twistringen an.

Die Gegner sind bereits jahrelang im Bezirk beheimatet und gehören zu den etablierten Teams in der Liga.

In der letzten Saison retteten sich die Gastgeber in der Abstiegsrunde am letzten Spieltag auf einen Nichtabstiegsplatz.

Der aktuelle Saisonbeginn scheint ebenso nicht so gut zu sein, wie sich die Kreis Diepholzer das vorgestellt haben. Mit zwei Niederlagen (0:1 und 2:3) in der Liga ist die Ausgangslage eher schlecht.

Das täuscht die Männer von RSV-Coach Thielker aber nicht: „Wir haben registriert, dass die lauf- und offensivstarke Twistringer Mannschaft bislang hinter den Erwartungen blieb, aber im Pokal haben sie Heiligenfelde und Hagenburg eindrucksvoll aus dem Rennen geworfen“, so Thielker.

Selbst reisen die Rehburger zwar mit einer Menge Selbstvertrauen aus 3 Pflichtspielsiegen in Folge nach Twistringen, haben jedoch große Verletzungssorgen.

Wieder mit dabei – Pascal Schwarz

Der Kader schrumpft nach dem 2:1 Bezirkspokalsieg über SC Haßbergen erneut und das Trainerteam von Thielker und Co-Trainer Mike Friedrich muss nun auf Florian Habbe, Marc Stieber, Steffen Gerke, Matteo Melone, Nico Just, Luca Özdemir, Andre Wenske und Farid Haso verzichten.

Trotzdem ist die Mannschaft weiterhin gut aufgestellt. Deshalb wollen die Männer um Pascal Schwarz Punkte (Bild) mit nach Hause bringen. Hierfür ist jede Unterstützung gern gesehen.

Anstoß ist am Sonntag um 15:00 Uhr in Twistringen (Am Sportplatz 27, 27239 Twistringen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.