Vor rund 200 Zuschauern empfing der RSV Rehburg den defensivstarken Gegner aus Marklohe, die mit dem Bus und vielen Gästefans angereist sind.

Der RSV startete druckvoll und mit guten Kombinationen sowie vielen Aktionen über die Flügel. Der starke Gästekeeper Bielenberg pflückte jedoch viele Flankenbälle in seinem Sechzehner herunter und konnte seine Farben somit im Spiel halten.

In der 17. Minute erwarteten alle, die es mit Rehburg hielten, einen Pfiff zum Strafstoß. Jedoch erkannte der Schiedsrichter Leseberg kein Foulspiel an Pascal Schwarz. Der Kontakt war jedoch über den gesamten Sportplatz gut hörbar.

Pascal Schwarz geht vorbei.

Nach einer guten halben Stunde konnte der RSV in Führung gehen. Nachdem Delbrin Haso auf der rechten Seite seinen Gegner stehen ließ, legte er den Ball auf seinen Cousin Sedo Haso ab. Der erste Schuss wurde noch von Bielenberg pariert. Den offenen Ball netzte S. Haso dann jedoch in Torjägermanier zum umjubelten 1:0 ein (33. Minute).

Auch die Gäste kamen vor das Rehburger Tor, konnten ihre Chancen jedoch nicht verwerten. Entweder zielten sie zu ungenau oder der starke Nils Bleeke vereitelte den Torerfolg.

Kurz vor dem Pausentee hätte Sedo Haso erneut einnetzen können. Nach einem Eckball verlängerte Emre Aydin den Ball auf den zweiten Pfosten, wo S. Haso seinen Kopfball jedoch aus Nahdistanz über das Tor setzte. Somit ging es mit der knappen 1:0 Führung in die Pause.

Nach der Pause sahen die Zuschauer weiterhin überlegende Hausherren, die Ball und Gegner gut laufen ließen. Gästekeeper Bielenberg sorgte dafür, dass Rehburg weiterhin nur mit 1:0 führte. Der SCM blieb lange gefahrlos. In der 66. Minute hätte sich jedoch die fahrlässige Chancenausbeute der Rehburger gerächt. Nach einem zu kurzem Rückpass vom sonst souveränen Christopher Lemme auf Keeper Bleeke, erlief sich Fabian Frohmann die Pille und schlenzte den Ball aufs Gehäuse der Rehburger. Keeper Bleeke zeigte jedoch seine ganze Klasse, griff über und lenkte den Ball über den Querbalken. Eine Glanzparade!

Nils Bleeke

Von dieser Heldentat beflügelt spielte der RSV weiter auf das Tor vom SC Marklohe. In der 70. Spielminute wurde Sedo Haso vom Torhüter Bielenberg im Sechszehner regelwidrig zu Fall gebracht.

Den fälligen Strafstoß trat der gefoulte selber an. Bielenberg kam zwar noch an den Ball heran, aber der Schuss von S. Haso war zu hart und platziert getreten. Somit gelang ihm erneut ein Doppelpack (nach dem Spiel gegen SCB Langendamm und SV Duddenhausen)

Sedo Haso zieht ab!

Die Gäste gaben sich keinesfalls auf und waren weiterhin durch Fehler der Hausherren gefährlich. Nach einem Fehlpass von Tim Grote konnte Keeper Bleeke im 1-gegen-1 außerhalb des Sechszehners klären.

Auch der RSV hatte weiterhin Chancen. Sedo und Delbrin Haso sowie Thore Busse fanden jedoch immer wieder ihren Meister im starken Bielenberg. Die Beste Chance auf das 3:0 vergab jedoch Mittelfeldmotor Malte Busse aus 10 Metern.

Nach einer Ecke von Hevas Haos landete der Ball im Zentrum. Sedo Haso und Malte Busse wollten beide zum Ball, sodass man sich minimal gegenseitig behinderte. S. Haso überlies M. Busse den Ball der aber feuerte das Spielgerät über das Tor (77. Minute).

Malte Busse

Nach mehreren Wechseln der Heimelf merkte man dem RSV an, dass man einfach nur noch den verdienten Sieg feiern möchte. So kam es dazu, dass der Ball über den linken Flügel noch einmal in den RSV-Strafraum kam, wo aus dem Rückraum Joker Luca Stock stand und zum 1:2 trifft. (92. Minute)
Dieses Gegentor war zwar überflüssig, konnte jedoch den Sieg der Rehburger nicht mehr gefährden.

Damit ist man nun 4 Spiele in Folge siegreich und weiterhin zu Hause verlustpunktfrei. Im nächsten Auswärtsspiel muss man am 25.10.20 nach Eystrup. Anpfiff ist dann bereits um 14:00 Uhr.

Impressionen vom Spiel

Fotos von Kai Jüncke -> Instagram

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSV Rehburg e.V.

Meßloher Weg 10
31547 Rehburg-Loccum

T: +49 (0)5037 5505
E: mail@rsv-rehburg.de