Am Samstagnachmittag wollte der RSV unbedingt die unglückliche Auswärtspleite in Heiligenfelde vergessen machen und auf heimischem Platz die nächsten Punkte einfahren.

Von Beginn an war zu merken, dass man das Spiel selbst in die Hand nehmen möchte. Bereits nach sieben Minuten brachte Artur Zielke einen Querschläger noch einmal in den Strafraum, wo Torjäger Kaan Uysal völlig frei einköpfen konnte.

Kaan Uysal geht an Drakenburgs Pascal Dräger vorbei – Foto: DieHarke.de

Nach einigen Annäherungen auf beiden Seiten dann die Riesenchance für die Gäste. Nach einem Einwurf sprang der Ball vor die Füße von Angreifer Kai Rieckhof, der jedoch aus aussichtsreicher Lage überhastet abschloss. Vor dem Seitenwechsel gab es noch zwei Möglichkeiten für die RSV Offensive, die jedoch knapp vergeben wurden.

Im zweiten Durchgang erhöhten die Drakenburger den Druck durch einige offensive Wechsel, doch der Abwehrverbund um Joker Emre Aydin (ersetzte den verletzten Harun Yildiz) hielt diesem Stand und verteidigte engagiert.

Ein Patzer in der Orientierung sorgte in der 86. Minute leider für ein taktisches Foul von Mario Harmening, was ihm die Ampelkarte einbrachte. Neben ihm wird auch Delbrin Haso (5. gelbe Karte) am nächsten Spieltag ausfallen. In Unterzahl legte der RSV in der Schlussphase noch einmal an Einsatz drauf und erarbeitete sich noch einen Gegenangriff.

Nach einem Rückpass auf den Keeper nahm dieser den Ball im eigenen Sechzehner unter Druck auf. Den indirekten Freistoß tippte der eingewechselte Martin Bauerschäfer kurz an und Kapitän Artur Zielke hämmerte den Ball in den Giebel – die Entscheidung.

Jubel über das 2:0 durch Zielke (rechts) – Foto: DieHarke.de

Am Ende steht ein 2:0 Erfolg zu Buche, der an der ein oder anderen Stelle auch etwas glücklich sein mag, jedoch nach den vielen unglücklichen Ausgängen der letzten Wochen überfällig war.

Torefolge

1:0 Uysal (7.)
2:0 Zielke (90+3.)

Aufstellung RSV

Bleeke, Zielke, Yildiz (Aydin, 21.), Lemme, Grote (M.Busse, 84.), Hasso (Wenske, 76.), T.Busse, Harmening, Schwarz, Haso (Bauerschäfer, 87.), Uysal (Pusch, 90.)

Besondere Vorkommnisse

Mario Harmening sieht gelb-rot (86./ wdh. Foulspiel)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.