Nachdem sich Heiligenfelde am ersten Spieltag weigerte, auf dem Rehburger Flutlichtplatz zu spielen, wurde die Partie per Heimrechttausch am Donnerstagabend nachgeholt.

Rehburg hatte in der Anfangsphase immer wieder Probleme, die Pässe an den Mitspieler zu bekommen, was den Gastgebern viel Raum brachte. Durch eine Verletzung war Rehburg kurz in Unterzahl und bevor man auswechseln konnte schoss Heiligenfeldes Stürmer Mirko Labbus nach einem Spielzug über die rechte Seite den Ball an die Latte, anschließend wurde er über die Linie gedrückt- 1:0. (18.)

In der Folge waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Viele kleine Foulspiele im Mittelfeld und Verzögerungen des Heimteams wirkten sich negativ auf den Spielfluss aus. Sekunden vor der Pause kam Mario Harmening nach einem Eckball vor dem Keeper an den Ball und wurde von diesem abgeräumt, doch der Strafstoß wurde dem RSV verwehrt.

Nach dem Seitenwechsel versuchte sich der RSV daran Chancen zu kreieren, doch die Zuspiele in die Spitze waren zu ungenau. Heiligenfelde verteidigte robust und kontrolliert, vereinzelt kamen sie auch noch zu Gegenangriffen, die aber eher ungefährlich blieben.

In der Schlussphase atmeten die Gastgeber auf, als ihr Schlussmann einen verdeckten Schuss von Delbrin Haso mit einem starken Reflex parierte.

Am Ende steht eine unglückliche Niederlage auf dem Papier, die durchaus vermeidbar gewesen wäre.

Am Samstag, den 15.10.22 um 16:00 Uhr findet das nächste Spiel der 1. Herren zu Hause gegen den TuS Drakenburg statt.

Aufstellung RSV

Bleeke, Grote (Özdemir/83.), Yildiz, Lemme, Zielke, Schwarz (Herzog/66.), Harmening, Busse, Just (Erdem/22.), Uysal, Haso

Torfolge

1:0 Labbus (18.)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.