Bei spanischen Wetterverhältnissen begann das Derby mit Vorteilen für die Heimmannschaft. Die daraus resultierende, frühe Führung fiel durch einen Treffer von Martin Dökel, welcher sich nach überstandener Verletzung nun Spielpraxis in der 2. Herren holt.

In der Folge war das Spiel durchaus ausgeglichen. Die Gäste aus Winzlar zeigten eine engagierte Leistung, verpassten aber dies auch in ein Tor umzumünzen. Der gut aufgelegte Benjamin Hartmann im Kasten der Rehburger sicherte den Vorsprung.

In der zweiten Halbzeit kam der RSV stärker aus der Kabine und konnte gefällig aufspielen. In der 61. Minute konnte Andre Wenske auf 2:0 erhöhen.

Kurze Zeit später zeigte Pascal Schwarz ein tolles Solo. Mit Übersicht legte er am Ende perfekt für den eingewechselten Niklas Wettig auf. Dieser knallte den Ball aus gut 16 Metern zum 3:0 in die Maschen. Sein erstes Tor im Herrenbereich.

Endgültig den Deckel drauf machte der zweite Joker des Tages. Der eingewechselte Sebastian Stabenow vollendete einen Sturmlauf mit schönen Schuss in die linke Ecke (84. Minute).

Winzlar kam nur noch kurz vor Schluss zum 1:4 Ehrentreffer durch den fleißigen Jonas Rusche.

Am Ende ein verdienter Heimerfolg der Rehburger Reserve, die mit mehreren Spielern der Erstvertretung zu stark für die Gäste aus Winzlar war.

Bericht: T. Häusler Fotos: Kai Jüncke

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.