Auf dem Papier hatte sich bereits vor dem Spiel ein enges Match abgezeichnet. Die drei Punkte sollten am Sonntag auf das Konto des glücklichen Siegers von SBV Erichshagen gehen. Die Elf von Trainer Michael Goltermann setzte sich mit einem 4:3 gegen die Zweitvertretung von RSV Rehburg durch.

Das Spiel begann mit druckvollem Offensivpressing der Gastgeber, welches die Abwehrreihe um Hendrik Hertel teilweise in Verlegenheit brachte. Jedoch waren die Gäste stets mit langen Bällen auf ihre flinken Stürmer sowie auf ihren Antreiber Michael Kemnitzer gefährlich.

So war es besagter Kemnitzer, der einen langen Ball im gegnerischen Sechzehner erlief und vom heraus eilenden RSV-Keeper Benjamin Hartmann gelegt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Kühl im rechten Eck (10. Min.).

Der RSV steckte nicht auf kam immer wieder gefährlich vor das Tor ohne jedoch zwingende Möglichkeiten zu erspielen. Zu oft fehlte die Genauigkeit beim letzten Pass. In der 30. Spielminute konnte jedoch Ole Lindeken bedient werden. Er ließ dem gegnerischen Torhüter keine Chance und netzte überlegt zum 1:1 ein.

Kurz danach wurde das Spiel unterbrochen, da RSV-Stürmer Dennis Meyer ohne Fremdeinwirkung am Boden liegen blieb. Eine Knieverletzung setzte ihn außer Gefecht und er musste mit dem Rettungswagen abtransportiert werden. An dieser Stelle wünschen wir ihm Gute Besserung!

Verletzte sich am Knie und musste abtransportiert werden – Dennis Meyer

Entweder gelähmt von dieser Szene oder einfach nur unaufmerksam, wurde die RSV-Defensive nach einem Einwurf überrumpelt. SVB Flügelmann Tobias Harries konnte von der rechten Seite allein aufs Tor zulaufen und versenkte den Ball ins kurze Eck von Hartmann zum 1:2 Halbzeitstand (44. Minute).

Nach dem Pausentee kamen die Hausherren besser in die Partie und erspielten sich weitere gute Möglichkeiten. In der 47. Spielminute konnte Martin Bauerschäfer einen schön getretenen Freistoß von Jens Brunschön ins Tor drücken. 2:2 und alles auf Anfang.

Der RSV spürte seine Chance und machte mehr Druck auf das gegnerische Gehäuse. Jedoch konnte Kühl – aus Abseits verdächtiger Position – mit seinem zweiten Treffer des Tages, dem RSV schnell wieder den Wind aus dem Segel nehmen (54. Spielminute).

Der RSV wollte sich jedoch nicht geschlagen geben und kämpfte weiter. In der 68. Spielminute profitierte RSV-Stürmer Bauerschäfer von einem eklatanten Fehlpass in der SBV Defensive und netzte mit seinem zweiten Treffer zum 3:3 Ausgleich ein.

Das Spiel stand nun auf Messers Schneide. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier.

Das glücklichere Ende hatten die Gäste aus Erichshagen. In der 78. Spielminute konnte Abwehrmann Hertel eine Ecke zum entscheidenden 4:3 verwerten, da Freund und Feind am Ball vorbei segelten und Hertel am langen Eck nur den Fuß hinhalten musste.

Der RSV rannte nochmal an, aber mehr als ein Kopfball ans Lattenkreuz in der letzten Minute sprang nicht mehr heraus. So konnten die Gäste nicht unverdient aber mit einer Menge Glück die drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Der RSV II muss nun nach zwei Niederlagen am Stück zurück in die Erfolgsspur finden. Am kommenden Sonntag geht es nach Wellie.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.