Am 4. Spieltag der Bezirksliga ging es für den RSV zum Stadtrivalen aus Münchehagen. Dort kamen die Männer von Coach Thielker nie wirklich in ihr eigenes Spiel, agierten nicht griffig genug und schafften es nur selten gefährlich im letzten Drittel aufzutauchen.

Bei bestem Fußballwetter machten die Gastgeber von Beginn an klar, dass sie nach der 5:0 Niederlage im Stadtpokal auf Wiedergutmachung pochten. So war es RSV-Verteidiger Lemme der nach nur zwei Minuten in letzter Sekunde der Torlinie klärte. Fortan ließen die Rehburger den Ball besser laufen, schafften es nur all zu selten zwingend genug ins letzte Drittel zu kommen. So waren es die VfLer in Person von Janik Liebkowsky der sich, nach Flanke von Mohammed Sheriff, im Sechzehner durchsetzte und per Kopf einnetzte (26.).

Der RSV versuchte sich mit Kurzpassspiel nach vorn zu sielen, doch Münchehagen agierte griffig im Mittelfeld und der Verteidigungverbund um Lennard Reinholz und Ex-Profi Lindemann hielt stand. VfL-Keeper Armut brauchte sich bis zur Helbzeit lediglich einmal auszeichnen, als er den Freistoß von D. Haso parierte. Die daraus resultierende Ecke führte zum letzten Gegenangriff der Hausherren, ein Schuss aus ca. 20 Metern lenkte Bleeke um den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der RSV das Spiel weiter zu in die Hand zu nehmen, Münchehagen agierte weiterhin aus einer kompakten Defensive mit vielen langen Bällen. In der 70. Minute parierte Keeper Bleeke nach einer Ecke einen Kopfball zur erneuten Ecke. Diese fand zunächst keinen Abnehmer und wurde von der Verteidigung abgefälscht. Den Abpraller nahm Lindemann direkt und versenkte aus 15 Metern linksunten (73.) zum 2:0 für den VfL Münchehagen.

Die Rehburger schmissen jetzt noch einmal alles nach vorn und kamen zur Doppelchance durch Kaan Uysal, die nicht von Erfolg gekrönt war. In der 82. Minute war es der eingewechselte Malte Busse der als letzte Prüfung einen Distanzschuss für den Heimkeeper hatte, doch auch dieser brachte kein Tor ein.

Der Gastgeber nutzte die sich bietenden Räume in der 91. Minute ein letztes Mal. Aber auch diese Doppelchance brachte keinen weiteren Treffer auf das Tableut. Kurz darauf war Schluss im Stadtderby.

Somit ging das Spiel verdient mit 0:2 verloren.

Am kommenden Sonntag gibt es die nächste Chance auf den ersten Auswärtserfolg in dieser Bezirksligasaison. Um 15:00 Uhr spielt man beim Zweitplatzierten TuS Sudweye (Altenauer Str. , 28844 Weyhe)

Kader

Bleeke, Erdem(55. Lempfer), Lemme, Schwarz(59. Zielke), Dökel, Haso, T. Busse, Uysal, Harmening(77. Busse), Hasso(37. Herzog), Grote

Torfolge

Liebkowsky (26.)
Lindemann (75.)

Bericht: N. Bleeke
Foto: www.dieharke.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.