Mit Ausnahme von zwei Unachtsamkeiten in der Defensive kontrollierte der RSV die Partie beim SV Sebbenhausen-Balge und siegte auch in der Höhe verdient mit 7:2.

Früh legte sich die 1. Herren von Coach Thielker den Gastgeber zurecht. Nach einigen Offensivaktionen zuvor erzielte Kaan Uysal in der 10. Minute mit einem platzierten Distanzschuss den Führungstreffer. Das 2:0 erzielte Kapitän Martin Dökel mit einem Abschluss vom Sechzehner.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf Marlin Meyer mit einem beherzten Schuss aus etwa 25m.

Direkt nach dem Seitenwechsel kombinierte sich der RSV über viele Stationen in den Strafraum, sodass erneut Uysal nur noch einschieben musste. Das 4:1 gelang Delbrin Haso mit einem direkt verwandelten Freistoß in den Winkel. In der Folge rannte Rehburg weiter an und spielte munter auf das Tor der Heimelf.

Mit einem Solo gegen die gesamte Abwehr und einem gekonnten Abschluss erhöhte Thore Busse zum 5:1. Treffer Nummer sechs verbuchte wiederum Uysal, der damit seinen Hattrick perfekt machte. Erneut Busse traf kurz darauf nach einem Abstimmungsproblem in der Defensive zum 7:1

Eine Einzelaktion von Carlos Berg sorgte für den 7:2 Entstand.

Nach 9 Spielen behält der RSV also weiterhin die weiße Weste und kann sich nun mit viel Selbstvertrauen auf das kommende Topspiel gegen den SC Haßbergen (Anpfiff 16:00 am 09.10.2021 im frischli Sportpark) vorbereiten.


Besonderheiten

Kurz vor dem Ende verletze sich ein Spieler von Sebbenhausen bei einem eigenen Foulspiel und musste per Krankenwagen abtransportiert werden. Der RSV wünscht gute Genesung!


Torfolge

0:1 Uysal (10.), 0:2 Dökel (28.), 1:2 Meyer (45. ), 1:3 Uysal (47.), 1:4 Haso (53.), 1:5/1:7 Busse (67./73.) 1:6 Uysal (72.), 2:7 Berg (78.)


Aufstellung RSV

Bleeke, Zielke (Melone), Lemme (Aydin), Yildiz, Grote, Harmening, Dökel (Cesur), Haso, Busse, Just (Schwarz), Uysal

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.