Die Kreisliga ist der Melting Pot des Fußballs: Hier kommt alles zusammen, was den Sport ausmacht: Spektakuläre Aufholjagden, trostloses Gekicke, Dribblings zwischen Welt- und Kreisklasse sowie ganz große Buden und reingestocherte Bälle.

Die folgenden elf Spieler sorgten vor allem für die leuchtenden Kreisliga-Momente im vergangenen Jahrzehnt. Sie trafen in den jeweiligen Jahren am häufigsten. Hier ist die TOP 10 der besten Kreisligatorjäger von 2009/10 bis 2018/19:

PLATZ 9-10: Ramon Heidel (Saison 2016/17), RW Estorf-Leeseringen. Heidel teilt sich die Plätze neun und zehn mit zwei weiteren Spielern. In der Saison 16/17 kam er auf 27 Tore.

PLATZ 9-10: Dustin Meinking (Saison 2016/17), TuS Leese. Meinking kam, ebenso wie Ramon Heidel, in der Saison 16/17 auf 27 Tore.

PLATZ 9-10: Lars Mrowczynski (Saison 2013/14), SG Hoya. Mrowczynski sorgte mit seinen 27 Toren in der Saison 13/14 maßgeblich für den Aufstieg der SGH.

PLATZ 8: Saad Haso (Saison 2015/16), TSV Eystrup. In der Spielzeit 15/16 knipste in der Kreisliga keiner öfter als Haso, er kam auf 28 Tore. Den Aufstieg verpasste der TSV denkbar knapp in der Relegation.

PLATZ 7: Hendrik Meier (Saison 2017/18), TSV Loccum. Meier war die Lebensversicherung des TSV Loccum, er kam auf 30 Tore.

PLATZ 6: Marc Stieber (Saison 2012/13), RSV Rehburg. 31 Tore trug Stieber für die Meistersaison des RSV bei.

PLATZ 3-5: Heiko Schrage (Saison 2010/11), RSV Rehburg II. Die Bronzemedaille müssen sich drei Goalgetter teilen. Schrage war 2010/11 bester Kreisligaknipser mit 36 Toren.

PLATZ 3-5: Saad Haso (Saison 2014/15), TSV Eystrup. Noch besser als 2014/15 lief es für Saad Haso eine Saison zuvor. Der Stürmer kam auf 36 Tore und wurde zweimal in Folge bester Kreisligatorjäger.

PLATZ 3-5: Sedo Haso (Saison 2011/12), Landesberger SV. In der Saison 11/12 wurde der LSV-Stürmer Sedo Haso mit 36 Toren bester Kreisligaknipser. Er hatte große Anteile am Aufstieg der Landesberger.

PLATZ 2: Jegerchwin „Jegger“ Tero (Saison 2018/19), SV Inter Komata Nienburg. Kaum debütierte der junge Tero bei den Herren, wurde er prompt bester Kreisligaknipser. Stolze 39 Tore gingen auf sein Konto und Inter Komata stieg in den Bezirk auf. Damit empfahl sich Tero für den Landesligisten TuS Sulingen, zu dem er nach der Spielzeit wechselte.

PLATZ 1: Martin Bauerschäfer (Saison 2009/10), RSV Rehburg. Bauerschäfer eröffnete das Jahrzehnt direkt mit der absoluten Bestmarke von wahnsinnigen 43 Toren. Damit war der Rehburger nicht nur 2009/10 der beste Goalgetter der Kreisliga – kein anderer Stürmer traf in den folgenden neun Spielzeiten häufiger als er. Gold! Glückwunsch!

Quelle: https://lokalportal.de/posts/top-10-die-besten-kreisliga-torjager-des-letzten-jahrzehnts-139379

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSV Rehburg e.V.

Meßloher Weg 10
31547 Rehburg-Loccum

T: +49 (0)5037 5505
E: mail@rsv-rehburg.de