Bei pefekten Fussballbedingungen und einem gut gefüllten Sportplatz in Hassbergen fand sich der RSV am Sonntag zum Spitzenspiel ein.

Durch viele Ausfälle (Verletzung, Krankheit, Reiseverzögerungen) gebeutelt, versuchte der Tabellenführer trotzdem von Beginn an, den aufstrebenden Verfolger auf Distanz zu halten. Nach wenigen Minuten wurde Thore Busse im Strafraum gefoult, versuchte jedoch noch zum Abschluss zu gelangen, wodurch ihm der Strafstoß verwehrt wurde.

Im Gegenzug erzielte Hassbergen „aus dem nichts“ die Führung. Ein Befreiungsschlag wurde abgefälscht und rutsche so an der RSV-Defensive vorbei. Durch ein „Luftloch“ vor dem Tor schickte der SCH Angreifer alle Beteiligten ins Leere und musste nur noch einschieben.

Rehburg drückte in den nächsten Minuten und kam zu einer guten Möglichkeit durch Uysal, der aber am Torhüter der Gastgeber scheiterte. Bei einem Distanzschuss durch Rehburgs Artur Zielke wackelte Hassbergens Schlussmann etwas, Zählbares sprang allerdings nicht daraus.

Hassbergen blieb unter ständiger Anfeuerung von außen stehts über ihr schnelles Umschaltspiel gefährlich und scheiterte ein Mal am Pfosten und mehrfach im letzten Moment an Verteidigern oder RSV-Schlussmann Nils Bleeke.

Mit dem Pausenpfiff erwischten die Blauen aus Hassbergen den RSV eiskalt. Mit einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung gab man dem pfeilschnellen Lennart Williges die Möglichkeit, unbedrängt auf den Weg geschickt zu werden, der gekonnt auf 2:0 erhöhte.

Trotz einer Umstellung und einigen Bemühungen gelang es dem RSV nicht, die stabile Abwehr der Hausherren zu überwinden. Zu allem Überfluss fing man sich nach erneutem Konter nach Fehlpass noch das 3:0. Torschütze war erneut der starke Williges.

Somit reicht nun nur noch das bessere Torverhältnis zur Tabellenführung und Rehburg ist gewarnt, in den letzten Partien noch einmal alles reinzuwerfen. Die nächste Gelegenheit dazu gibt es am Samstag (14.00 Uhr im frischli-Sportpark) gegen den SC Uchte. Nach der Pleite im Hinspiel ist es eine gute Gelegenheit zur Wiedergutmachung.

Torefolge:

1:0 Bergmann (11.)
2:0/3:0 Williges (45./66 )

Kader RSV:

Bleeke, Grote, Lemme, Yildiz, Zielke, Dökel, Harmening, M. Busse, T. Busse, Haso, Uysal, Melone, Arndt, Just, Kaßing

Bericht: N. Just
Bilder: M. Bauerschäfer

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.