Am Freitag Abend um 19.30 Uhr war es so weit, der Tabellenzweite, die JSG Rehburg-Loccum I trat in Steimbke, beim bis dahin punktverlustfreien Tabellenführer zum Topspiel der Kreisliga an.

Bei bestem Fußballwetter und hervorragenden Platzverhältnissen verwunderte es die Gästemannschaft schon, warum denn auf dem Kunstrasenplatz gespielt werden musste. Obwohl die Ausschreibung ganz klar den Rasenplatz vorschrieb!? Das sich die Steimbker dadurch vermutlich einen Vorteil verschaffen wollten, darf dabei wohl niemanden wundern. Zudem fielen leider krankheitsbedingt Ceyhun Iyisu und Jan Wesling (Studienfahrt)aus. Trotzdem konnten noch drei Auswechselspieler gestellt werden. Wobei drei Spieler durch die hohe Doppelbelastung im Herrenbereich angeschlagen waren.

Die JSG trat in der ersten Hälfte sehr mutig und engagiert auf. Spielerisch war auf dem ungewohnten Geläuf nicht mit der Heimmannschaft mit zu halten. Somit konzentrierte sich unsere A-Jugend auf die Verteidigung. Trotz des hohen Ballbesitzes und des extrem guten Kurzpassspiels blieben bis auf 2-3 Aktionen hundertprozentige Torchancen der Heimmannschaft aus. Durch eine Unachtsamkeit im Mittelfeld musste die JSG dann kurz vor der Pause das 1:0 schlucken.




Nach einer geruhsamen Halbzeitpause wechselten die Gäste zweimal aus, zudem wurde der Spielmacher der Steimbker unter Sonderbewachung gestellt. Diese Maßnahme sollte sich anschließend auszahlen. So wurde der Spielfluss oft maßgeblich unterbrochen und unsere Mannschaft kam in Halbzeit Zwei doch zu dem einen oder anderen Torschuss. Mitte der zweiten Hälfte luchste der eingewechselte Stürmer Lorenz Müller, nach einem schweren Abwehrfehler, dem Steimbker Abwehrspieler den Ball ab. Er erkannte so gleich das der Torwart der Heimmannschaft zu weit aufgerückt war und schoss den Ball aus guten 25m sehenswert in den Winkel, 1:1! Daraufhin musste sich die JSG wütenden Steimbker Angriffen zur Wehr setzen, was bis zur 85Min. hervorragend klappte. Dann netzte aber doch der Topstürmer der Heimmannschaft zum 2:1 ein. Doch als alle glaubten die 3 Punkte würden diesen Abend in Steimbke bleiben verlor die Heimmannschaft plötzlich den Faden. Mit einem Freistoß aus dem Halbfeld, einem abschließenden Kopfball den der Torwart gerade noch vereiteln konnte, leitete die JSG eine spannende Schlussphase ein. Im Anschluss ca. 88 Min. entstand über Steffen Gehrke wohl der schönste Spielzug in diesem Spiel. Über die Außenbahn erlief er sich den Ball, ließ zwei Gegenspieler aussteigen und gab dann den Ball hart vor das Tor, wo Jakob Stäblein den schönen Angriff zum 2:2 abschloss. Diesen Schock konnte die Heimmannschaft diesen Abend nicht mehr überwinden. In der Nachspielzeit war es wiederum Müller der den Ball noch einmal an den Innenpfosten setzte. Mit einem breiten Grinsen pfiff der Schiedsrichter direkt nach dieser Aktion das Spiel zum 2:2 ab.

Aufgrund der starken kämpferischen Teamleistung, in der eigentlich kein Spieler hervorzuheben ist, war die Punkteteilung durchaus verdient. Coach Knauer und Busse hatten aufgrund der Ausfälle und der ganzen angeschlagenen Spieler an diesem Abend nichts auszusetzen und übermitteln hiermit ein dickes Kompliment an ihre Truppe.

Zu bemerken ist noch das die JSG Rehburg-Loccum am Mittwoch den 17.05.17 um 19.30 Uhr in Münchehagen zum Pokalviertelfinale wieder gegen SVBE Steimbke antreten muss. Hierzu lädt die Mannschaft alle Fußballinteressierten, Freunde und Fans gerne zum zuschauen ein.

Im Namen der Mannschaft, mit sportlichen Grüßen: Henrik Busse

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSV Rehburg e.V.

Meßloher Weg 10
31547 Rehburg-Loccum

T: +49 (0)5037 5505
E: mail@rsv-rehburg.de