Im gestrigen Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Eystrup verloren unsere Männer bei besten Fußballwetter mit 2:3. Die Serie von fünf ungeschlagenen Spielen in Folge ist somit beendet.

Von Beginn an machten die Hausherren Druck auf die Rehburger Defensive. Es blieb dem RSV nicht viel mehr übrig als die Bälle weit auf die Spitzen bzw. Aussenspieler zu schlagen. Der TSV konnte damit jedoch gut umgehen und verteidigte souverän. Nichts desto trotz war die erste Chance Martin Dökel vorbehalten, der aus der Drehung heraus das Leder direkt in den Winkel setzte. Fortuna war jedoch nicht auf seiner Seite und so sprang der Ball nicht ins Tor sondern fand den Weg in die Hände von Keeper Rene Rabe.

Die Eystruper wurden nun zwingender und spielten geschickt über ihr starkes Mittelfeld immer wieder gefährliche Bälle in die Spitze. Konnten RSV-Neuzugang Hans Ulrich Güntzel und Tim Gallmeyer anfangs diesem Druck noch standhalten, so war es Gallmeyer der dem trickreichen Lennart Güsen unfreiwillig im Strafraum traf. Den fälligen Strafstoß versenkte Torjäger Saad Haso und ließ Keeper Reimann keine Chance.

Nur drei Minuten später traf Haso erneut, als diesmal Güntzel ein Fehler unterlief. Einen Rückpass von Bastian Slaby verarbeitete Güntzel nicht fehlerfrei, sodass der Eystruper Fabian Rolf den Ball ergattern konnte und mustergültig Haso bediente, der wieder eiskalt vor dem Tor blieb.




Der RSV war sichtlich geschockt, kam jedoch noch zu einigen Torchancen. Jens Brunschöns (Titelbild) Freistöße wurden jedoch von Keeper Rabe pariert und Marc Stieber fehlte das Glück im Abschluss. Somit ging es mit einem 0:2 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ganz anderes Bild. Der RSV schien wie erwacht, denn jetzt wurden die Zweikämpfe angenommen und die Gastgeber wurden in der gesamten zweiten Halbzeit dominiert. Mit der Hereinnahme von Anjho Schönberg (für Dimitri Wolf) wurde auch die linke Rehburger Seite nochmals gefährlicher. In der 59. Spielminute belohnte Jens Brunschön die Mühen mit einem schulbuchmäßigen Kopfball ins linke untere Eck zum 1:2 Anschlusstreffer.

Die Männer von Bödeker drängten nun auf den Ausgleich und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein bis das zweite Tor für unsere Männer fallen sollte. Doch wie aus dem Nichts nutzte Ferat Gören eine Konterchance zum 3:1 aus und stellte den alten Abstand wieder her (75. Spielminute). Der RSV gab sich jedoch nicht auf drängte die Eystruper immer weiter in die eigene Hälfte und ein schöner Schuss von Lennart Axmann aus der zweiten Reihe in die linken Winkel machte nochmal Hoffnung auf zumindest einen Punkt im Kreisligaspiel (86. Minute).

Kurz vor Schluss hatte der eingewechselte Malte Busse diesen Ausgleich auf dem Fuß, als er bedrängt von Keeper und Abwehrmann aus 7 Metern das Spielgerät über den Querbalken beförderte.

Somit behielt der TSV Eystrup die drei Punkte zu Hause und unsere Männer mussten punktlos die Heimreise antreten. Die Erkenntnis war nach dem Spiel schnell vorhanden, dass eine Halbzeit mit Leidenschaft eben nicht reichen kann. Am kommenden Sonntag müssen unsere Männer beim SV Duddenhausen dort anknüpfen wo sie gestern aufgehört haben und diese Leistung über die gesamten 90. Minuten abrufen. Dann sollte einem Dreier nichts im Wege stehen.

Torfolge:

1:0 Saad Haso (Strafstoß, 24. Min.)
2:0 Saad Haso (27. Min.)
2:1 Jens Brunschön (59. Min.)
3:1 Ferat Gören (75. Min.)
3:2 Lennart Axmann (86. Min.)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSV Rehburg e.V.

Meßloher Weg 10
31547 Rehburg-Loccum

T: +49 (0)5037 5505
E: mail@rsv-rehburg.de