Am 17. Spieltag sicherten sich unsere Damen mit einem verdienten 4:1 Heimerfolg gegen den direkten Tabellennachbarn aus Husum den zwischenzeitlichen zweiten Tabellenplatz.

Nach der 4:1 Niederlage aus der Vorwoche, konnte man sich dieses mal keinen Ausrutscher erlauben, wollte man die Bindung zur Tabellenspitze nicht verlieren. Zumal die Gäste aus Husum vor diesem Spieltag nur einen Punkt vor unseren Damen rangierten und man sich bereits vor 4 Wochen unglücklich mit 3:2 gegen die Husumer geschlagen geben musste.

Beide Teams agierten in den ersten zehn Minuten zurückhaltend und versuchten beim Gegner Fehler zu provozieren. Nachdem sich die Husumer Hintermannschaft nach einem langen Zuspiel aus dem Mittelfeld verschätzte, konnte Julia Laufer in der 11. Spielminute zum richtungsweisenden 1:0 einschieben. Fortan verlagerte sich das Spiel deutlich in Richtung des Gästetores. Bis zur Halbzeitpause konnte das spielerische Übergewicht aber nicht mehr in ein eigenes Tor umgemünzt werden.

Nach der Halbzeit agierten unsere Damen deutlich fokussierter. Wieder war es Julia Laufer, welche nach einem Zuspiel von Jessica Grau, die Führung in der 51. Minute auf 2:0 ausbaute. Die sichtlich geschockten Gäste benötigten einige Minuten um sich zu sortieren. Nach einem schönen Zuspiel aus dem Mittelfeld erwischte Benita Janitzky die noch unsortierte Abwehrreihe der Gäste auf dem falschen Fuß und setzte sich gegen die verbliebenen Spielerinnen durch um anschließend auf 3:0 zu erhöhen.

Mit dem 3:0 im Rücken schalteten unsere Damen einen Gang zurück und kassierten in der 77. Spielminute den 3:1 Anschlusstreffer. Die Gäste aus Husum spielten fortan stärker auf und kamen ein ums andere Mal zum Abschluss. Wirklich zwingende Torchancen konnten aber nicht mehr verzeichnet werden.

Mit dem Schlusspfiff sorgte Julia Laufer mit ihrem 20. Saisontreffer für den 4:1 Endstand und baute ihren Vorsprung in der Torjägerliste auf 4 Treffer aus. Durch diesen Sieg klettern unsere Damen auf den zweiten Tabellenplatz, wobei die direkten Duelle mit der SG Düdinghausen-Deblinghausen/Steyerberg/Anemolter-Schinna und dem SC Uchte noch anstehen. 

Einmal mehr lieferten unsere Damen eine wirklich sehenswerte Mannschaftsleistung ab, was auch von den zahlreich erschienenen Zuschauern honoriert wurde. Am kommenden Freitag gastiert unsere Elf um 20.30 Uhr beim SV Linsburg.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.