RSV I beendet 2016 mit Siegesserie und 4:0 gegen Husum.

Im letzten Spiel des Jahres gewann unsere 1. Herren mit einer sehr guten Mannschaftsleistung beim SV Husum mit 4:0, baute somit seine Siegesserie auf drei Spiele in Folge aus und ist bisher in der Rückrunde ungeschlagen!

Das Nachbarschaftsderby war von Beginn an geprägt von vielen Chancen auf beiden Seiten. Der RSV agierte reaktionsschneller und effektiver im Abschluss. Nach der ersten vergebenen Chance war es Martin Bauerschäfer vorbehalten, mit einem Hattrick binnen 16 Minuten das Spiel früh zugunsten des RSV zu entscheiden.

Das 1:0 erzielte Bauerschäfer ins linke Eck nach schöner Vorarbeit von Marc Stieber der das Spielgerät mit viel Übersicht über die aufgerückten Husumer Abwehr setzte und Bauerschäfer somit allein aufs Tor laufen konnte (7. Minute).

Nach weiteren Chancen für den RSV durch Stieber (Heber) und Martin Dökel (Flachschuss) konnte Bauerschäfer nach einer Freistoßflanke von Stieber das Kopfballduell im Sechszehner gewinnen und gegen die Laufrichtung vom Husumer Keeper das 2:0 erzielen (20. Minute).




Nur drei weitere Zeigerumdrehungen später wurde das Spiel vorentschieden. Diesmal nach tollem Pass von Martin Dökel durch die Schnittstelle der überforderten Husumer Abwehr, konnte Bauerschäfer seinen lupenreinen Hattrick abliefern und diesmal ins lange Eck abschließen.

Die Hausherren gaben sich jedoch nach dem 0:3 Rückstand nicht auf und erspielten sich einige gute Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben oder famos von der Rehburger Defensive vereitelt wurde. Tobias Reimann erwischte einen Sahnetag und hielt ein ums andere mal die Null fest. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte sich Markus Komarov auszeichnen, der dem geschlagenen Reimann zur Seite stand und den Ball mit tollem Einsatz von der Linie kratzte und somit den Husumer Zuschauern den Torschrei von den Lippen nahm.

In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie. Der Gastgeber hatte zwar mehr Ballbesitz, aber kein Glück im Angriffsspiel und vor dem Tor. Dafür sorgte auch im zweiten Abschnitt die Rehburger Defensive, die den Ausfall von Neuzugang Hans Güntzel verkraften musste, mit Tim Grote jedoch einen adäquaten Ersatz-Abwehrchef aufbot.

In der 88. Spielminute macht dann Jens Brunschön den Sack endgültig zu. Nach einem Konter über Bauerschäfer ließ auch Brunschön dem Heimkeeper keine Chance und fackelte den Ball aus 12 Metern direkt gegen die Unterlatte des Husumer Gehäuses, von wo er den Weg ins Tor fand.

Auch wenn teilweise Fortuna auf Rehburgs Seite war, haben sich die Männer von Coach Bödeker dieses Sieg redlich verdient. Mit viel Kampf und Teamarbeit verabschieden sich die Männer in die Winterpause. Am 04.03.2017 um 16:00 geht es zu Hause gegen den Bezirksliga-Absteiger SC Marklohe weiter.

Torfolge:

0:1, 0:2, 0:3 (7., 20., 23.) Martin Bauerschäfer
0:4 (88.) Jens Brunschön

Aufstellung:

Reimann, J. Brunschön, Busse, Schwarz (87. Gallmeyer), Dökel, Bauerschäfer, Slaby, Stieber, Komarov, Schönberg (82. Wolf), Grote.

2016-11-24T11:04:21+00:00