Auch im vorgezogenen Freitagabendspiel zeigten sich unsere Damen von ihrer besten Seite und konnten trotz widriger Witterungs- und Platzverhältnisse in Linsburg punkten.

Bereits am Freitag Abend setzten sich unsere Damen auswärts mit 1:3 gegen den SV Linsburg durch. Es galt den Ausfall von Torjägerin Julia Laufer zu kompensieren und im direkten Duell um den zweiten Tabellenplatz gegenüber dem SV Husum vorzulegen.
Die Rehburger Damen begannen engagiert und nahmen von Beginn an das Heft in die Hand. So konnte man sich bereits in der Anfangsviertelstunde mehrere gute Chancen heraus spielen. Die Gastgeber versuchten immer wieder mit langen Bällen über die Abwehrreihe hinweg zum Erfolg zu kommen, scheiterten aber wiederholt an der starken Rehburger Defensive um Libero Kimberly Senft.
Annabelle Zerfowski nutzte in der 22. Minute eine der zahlreichen Chancen  zum verdienten 0:1. Den Vorsprung egalisierten die Gastgeber allerdings bereits in der 36. Minute, als sie nach einem Eckball einen Stellungsfehler zum 1:1 nutzten.

Kurz vor dem Pausenpfiff konnten unsere Damen durch Benita Janitzky, welche der Torfrau mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung keine Chance ließ, nochmals vorlegen und mit einem 1:2 in die Pause gehen.

Nach der Pause präsentierten sich die Gastgeber sehr zaghaft und konnten der Rehburger Defensive im Verlauf der zweiten 45 Minuten nicht mehr gefährlich werden. Im Gegenzug schalteten unsere Damen einen Gang zurück, spielten sich jedoch weiterhin gute Chancen heraus.

Jessica Grau machte in der 85. Spielminute den Sack zu und konnte ihre gute Leistung mit dem Tor zum 1:3 abrunden.

Am kommenden Wochenende kommt es im frischli-Sportpark zum Spitzenspiel gegen die SG Düdinghausen-Deblinghausen/Steyerberg/Anemolter-Schinna. Anpfiff ist um 11.00 Uhr, wir freuen uns auf eure Unterstützung.