Qualität steigern – Vier RSV-Jugendtrainer haben die C –Lizenz erworben!

Nach 120 Lehreinheiten plus theoretischer Prüfung haben die RSV Jugendtrainer Dimitri Wolf, Lennart Axmann, Thorsten Zahn und Sascha Brunschön am 15. Oktober durch die erfolgreiche praktische Prüfungen des NFV in Stöckse ihre C-Lizenz erworben.

Zuvor lag vor den vier Männern ein langer und abwechslungsreicher Weg. Als Fahrgemeinschaft traten sie Mitte Juni zum ersten Modul in Marklohe an. Jedes Modul fand jeweils immer von montags bis freitags vom späten Nachmittag bis zum Abend statt. Nach einigen theoretischen Lehreinheiten und vielen praktischen Erfahrungen endeten nach insgesamt drei Modulen die Vorbereitungen für die Prüfungen. In diesen Sommermonaten wurden die vier Jugendtrainer hauptsächlich von Stefan Gilster, dem Vorsitzenden des NFV Qualifizierungsausschuss, unterrichtet. Der charismatische A-Lizenz Trainer, der zurzeit auch den Stützpunkt für Jugendauswahlteams in Kreis Nienburg leitet, konnte durch seine humorvolle Art und seine schier unendliche Fülle von praktischen Trainingsinhalten die wissbegierigen Prüflinge von Anfang an begeistern. In seiner Vergangenheit als Trainer hat er u. a. vier Jahre die A Jugend des ASC Nienburg in der Landesliga trainiert.

Darüber hinaus wurden Zahn, Axmann, Wolf, Brunschön und die anderen Trainerinnen und Trainer von den beiden A-Lizenz Fußballlehrern Marcus Olm und Detlev Rogalla unterrichtet. Marcus Olm, der früher die A-Jugend von Hannover 96 in der Bundesliga trainierte und schon fünf Fortbildungen für die JSG Trainerinnen und Trainer im Stadtgebiet leitete, ist ein wandelndes Fußballlexikon und in der Analyse von Fußballspielen und Spielsystemen sehr kenntnisreich. Detlev Rogalla trainierte u.a. 19 Jahre die 1. Herren des TSV Mühlenfeld und ist ein echtes Erlebnis auf dem Trainingsplatz. Mit markigen Sprüchen und motivierenden Trainingsübungen zog er die Prüflinge in seinen Bann. Kai Rätzel, Inhaber der DFB Elite Junior Lizenz trainiert zurzeit die E U 11 I von Hannover 96. Der junge Lehrer unterrichtet momentan an der IGS Nienburg und schafft es mit seiner sympathischen, lockeren Art eine positive Grundstimmung auf den Platz zu zaubern. Seine Stärke ist es vor allem mit wenigen, klar formulierten Anweisungen die Lernenden von seinem Vorhaben zu begeistern. Unter ganzheitlichen Gesichtspunkten wurden die einzelnen Module durch die Vorträge von drei unterschiedlichen Frauen: Silvia Panning, Musiklehrerin aus Nienburg, Sabine Sieling, Leichtathletiktrainerin mit dem Schwerpunkt Koordination und Liane Lindenkamp, Lehrwartin des Schiedsrichterausschusses abgerundet. Alle drei Frauen konnten zusätzlich das Thema Fußball von ganz unterschiedlichen Seiten beleuchten.

Abschließend ist festzuhalten, dass durch den erfolgreichen Lehrgang eine weitere wichtige Säule des „Projekt 2020“ so gut wie fertigstellt werden konnte: Das Ziel: Von der G bis zur A-Jugend in allen Mannschaften der JSG Rehburg-Loccum ausschließlich Trainer mit der C-Lizenz vorweisen zu können. Lediglich die C-Jugend fehlt in dieser Reihe und wird sicherlich bald folgen.

Insgesamt geht man in Niedersachsen momentan davon aus, dass nur knapp 20 % aller tätigen Fußballtrainer/innen einen Trainerschein besitzen. Thorsten Zahn, Dimitri Wolf, Lennart Axmann und Sascha Brunschön wollen jedenfalls noch einige Jahre ihr gewonnenes Fußballwissen an unsere Jugend im Stadtgebiet weitergeben.

Auf dem Foto von links nach rechts: Dimitri Wolf, Torsten Zahn, Sascha Brunschön, Lennart Axmann.

2018-11-21T21:20:29+00:00