RSV unterliegt dem TuS Leese mit 1:3

An einem sonnigen Samstagnachmittag waren ca. 200 Zuschauer zu Gast im frischli Sportpark.

Der RSV ging stark ersatzgeschwächt in dieses Sechspunktespiel. Mit Tim Grote, Pascal Schwarz, Emre Aydin, Martin Bauerschäfer, Tim Grupe, Tim Gallmeyer, Anhjo Schönberg Martin Dökel, Björn Brunschön, Tom Urban und Mario Harmening fehlten insgesamt 12 Spieler beim RSV. 

Alex Naumann traf zum 1:0

Nicht desto trotz konnte der RSV die erste Halbzeit für sich entscheiden. Tiefstehende Hausherren machten das Spiel für den Gast unangenehm. Auf beiden Seiten waren somit Chancen Mangelware. Die einzige Chance Rehburgs konnte Alex Naumann zum 1:0 nutzen. Nach einer Freistoßflanke setzte sich der Großgewachsene Stürmer im Kopfballduell durch und netzte zum Führungstreffer für die Gastgeber ein (19. Minute).

Nach der Halbzeit zeigte der TuS sein spielerisches Können und erarbeitete sich schnell Chancen. Der RSV stand nicht sicher und somit konnte S. Yanuz den Ausgleichtreffer erzielen (53. Minute). Nur fünf Minuten legte Moritz Hunfeld nach und erzielte das 2:1. Der RSV riskierte nun mehr und wurde prompt bestraft. Dustin Meinking vollendete einen stark vorgetragenen Konter zum 3:1 (64. Minute).

M. Stieber im Zweikampf

Danach schaltete der Gast wieder einen Gang zurück und spielte vornehmlich auf Konter. Der RSV konnte in der gesamten zweiten Hälfte keine zwingende Chance generieren und die Gäste verpumpten noch 2 Großchancen und verpassten somit einen höheren Sieg.

Damit zog der TuS Leese am RSV vorbei und ist voerst der ärgste Verfolger vom Tabellenführer Inter Komata Nienburg.

Am kommenden Wochenende spielt der RSV wieder zu Hause. Am Samstag, den 10.11.2018 ist der ASC Nienburg zu Gast im frischli Sportpark.

2018-11-03T17:04:48+00:00