Die 1. Herren musste sich im gestrigen Spiel beim TuS Leese mit 2:3 geschlagen geben. Trotz 45-minütiger Überzahl schaffte man es nicht das Spiel für sich zu entscheiden.

Gut 200 (dank der Corona-Verordnung sitzende und unalkoholsierte) Zuschauer sahen zu Beginn ein temporeiches und umkämpftes Spiel. Beide Teams schenkten sich keinen Zentimeter. So blieb es zu Beginn bei vielen Mittelfeldaktionen und wenigen Torabschlüssen.

In der 23. Minute konnte jedoch Martin Dökel einen schönen Pass von Thore Busse verwerten und trocken zur 1:0 Führung treffen.

Martin Dökel

Nach dem Tor spielte Rehburg ganz anders! Viele Abspielfehler und unkonzentrierte Zweikämpfe brachten die Hausherren zurück in die Partie.

Binnen zwei Minuten konnte Leese das Spiel drehen. Erst legte André Wenske mit einem überflüssigen Foulspiel Juvan Haso regelwidrig im Strafraum. Er verwandelte selbst (28. Minute). Anschließend wurde aus einem Fehlpass der Rehburger Defensive Kapital geschlagen! Auch weil in dieser Situation der mangelnde Zweikampfwille zu Tage trat, konnte Niklas Wagner seine Farben in Führung schießen (30. Minute).

Nur kurze Zeit später sah jedoch Leeses Neuzugang Zuhell Haso gelb-rot. Zunächst gelb für meckern (40. Minute), trat er kurze Zeit später Alexander Naumann an der Mittellinie in die Hacken (43. Minute). Bei Spielleiter Wolfgang Wieser ein nicht allzu kluges Unterfangen.

So konnte der RSV die gesamte zweite Halbzeit in Überzahl spielen. Auch die letzten Minuten der 1. Halbzeit versprachen ein Aufbäumen des RSVs.

In der zweiten Halbzeit stellte Leese um und verteidigte die Führung. Ideenlose Rehburger taten sich gegen die tiefstehenden Hausherren schwer. Zu behäbig war das Aufbau- und Flügelspiel um die Gastgeber in Gefahr zu bringen. Einzig über Standardsituation konnte etwas Druck auf das Leeser Tor entfaltet werden.

Nach mehreren Wechseln konnte der frische Nico Just mit einem satten Schuss aus 16 Metern den Ausgleich erzielen (59. Minute). Wer nun dachte, das Rehburg den Sack zu machen würde, hatte sich leider getäuscht.

Nico Just

Wie nach dem Führungstreffer in Halbzeit eins, stellte Rehburg quasi das Fußballspielen ein. Wie verhext, kamen einem die Spieler von Coach Thielker vor. Von jetzt auf gleich drückte Leese wieder auf den Führungstreffer – trotz Unterzahl!

So musste RSV-Keeper Nils Bleeke bereits in der 68. Spielminute mit einer Glanzparade dafür sorgen, dass seine Farben nicht erneut in Rückstand geraten.

In der 78. Minute war jedoch auch er machtlos. Mit einem Freistoß aus 25 Metern konnte Juvan Haso sein Team erneut in Führung bringen. Eigentlich nicht gut geschossen, aber die Rehburger Mauer eröffnete sich so löchrig wie ein Schweizer Käse.

Anrennende Rehburger versuchten noch bis zum Abpfiff den Ausgleich zu erzielen ohne jedoch noch zwingend zu werden.

So musste man feststellen, dass die Leeser nicht unverdient die drei Punkte zu Hause behielten und der RSV noch einige Dinge im Training aufarbeiten muss.

One Comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSV Rehburg e.V.

Meßloher Weg 10
31547 Rehburg-Loccum

T: +49 (0)5037 5505
E: mail@rsv-rehburg.de