Mit einer dominanten Leistung gewinnt eine „ersatzgeschwächte“ 1. Herren beim SV Sebbenhausen-Balge

Von Beginn bis zum Abpfiff sahen die gut 100 Zuschauer viele Tore.

Zuerst schlugen die Hausherren zu. Eigentlich hätte Martin Bauerschäfer zum 1:0 treffen müssen, im direkten Gegenzug konnte Carlos Berg zum 1:0 für die Heimelf einnetzen, nachdem er einen Absprachefehler in der sonst gut stehenden Abwehrreihe der Rehburger nutzte (4. Min.)

Delbrin Haso und Thore Busse drehten jedoch innerhalb von 7 Minuten das Spiel und trafen beide nach schönen Ballstaffeten (9. & 11. Min.)

Der RSV bestimmte das Spiel nach Belieben. Sebbenhausen-Balge fand überhaupt keinen Zugriff auf das gute Aufbauspiel und unterlag dem starken Zweikampfswillen des RSV.

So konnte in 38. Spielminute erneut der starke Delbrin Haso nach toller Vorarbeit von Thore Busse zum 3:1 erhöhen.

Kurz vor dem Seitenwechsel konnte Martin Bauerschäfer nach feinem Pass von D. Haso auf 4:1 erhöhen und so für eine beruhigende Halbzeitführung von 4:1 sorgen.

Natürlich drückten nach dem Pausentee die Gastgeber auf einen Treffer der auch prompt (wieder durch einen individuellen Fehler) folgte (50. Minute). Berg traf erneut.

Doch nur 3 Minuten später konnte Neuzugang Hevas Haso in seinem ersten Pflichtspiel für den RSV sein erstes Tor beisteuern. (53. Minute).

Hevas Haso trifft!

Wie im gesamten Spielverlauf sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfußball. Der RSV baute klug auf, erspielte sich Chancen und zeigte gefälligen Fußball. Die Hausherren agierten vornehmlich mit langen Bällen, die allzu oft in der starken Abwehr um Christopher Lemme und Steffen Gerke verpufften.

In der 64. Spielminute konnte Bauerschäfer, nach schöner Vorarbeit von Tim Grote, mit seinem zweiten Streich die Weichen auf Auswärtssieg stellen.

Denn auch der dritte Treffer von Berg zum zwischenzeitlichen 3:6 (85. Minute) konnte nicht verheimlichen, dass die reifere Mannschaft aus Rehburg kommt.

Den Endstand stellte der starke Thore Busse mit seinem zweiten Treffer zum 3:7 her (88. Minute).

Doppeltorschütze Thore Busse

Mit dem Abpfiff brach Jubel bei den Rehburgern aus, die sich so nach dem (unverdienten und unglücklichen) Remis in Steyerberg endlich für ihren Aufwand belohnten und somit ihren Weg in das obere Tabellendrittel ebneten. Es wird interessant wie es weiter geht!

Diesen Sieg gilt es nun im kommenden (ersten) Heimspiel (der Saison) zu veredeln. Am Samstag, den 19.09.2020 ist der Nachbar vom SV Husum zu Gast. Anstoß ist um 16:00 Uhr (bitte eigenen Stuhl mitbringen).

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSV Rehburg e.V.

Meßloher Weg 10
31547 Rehburg-Loccum

T: +49 (0)5037 5505
E: mail@rsv-rehburg.de