Trotz guter Leistung – Raptors unterliegen Titans!

  1. Bei herrlichem Wetter und tollem Rahmenprogramm konnten die Rehburg Raptors ihren ersten Touchdown in Rehburg feiern. Für mehr hat es indes gegen starkes Meppener nicht gereicht…

Die Rehburg Raptors sind die Neulinge der Football-Landesliga. Erfahrungsgemäß gibt es für die neuformierten Mannschaften in der ersten Saison auf die Mütze. So auch am vergangenen Sonntag beim zweiten Heimspiel gegen die Meppen Titans, die bereits im vierten Jahr sind. Erfahrung zahlte sich auch hier wieder aus.

Das Spiel fand bei sonnigen 30 Grad im frischli Sportpark statt. Ca. 600 Zuschauer genossen das Spiel, das Wetter und das meisterliche Rahmenprogramm in Rehburg. Die Raptors (und ihre Helfertruppe) haben erneut ein Familienfest für Jung und Alt auf die Beine gestellt. Neben dem Culinario Burger Truck, konnte man sich am Stand von den Gebrüdern Fisch Otto verwöhnen lassen. Ein reichhaltiges Kuchenbuffet, sowie allerlei Kaltgetränke sorgten für Erfrischung.

Die jüngsten konnten sich in einer Piratenschiff-Hüpfburg oder im Bällebad vergnügen. Außerdem waren die Wurfkünste mit dem runden Leder bei Torwandwerfen gefragt. Am Merchandise-Stand konnte der geneigte Fan T-Shirt, Hoodies und Caps erwerben. Nebenbei gab es eine Tombola mit vielen Hauptpreisen von Mundfein-Pizzawerkstatt, dem Maximillian aus Nienburg, Dinopark Münchehagen und dem Parkhotel aus Bad Rehburg, sowie ein Fotoshootinggutschein oder eine Wellness-Massage und noch viele weitere Preise.

Das sollte den Rahmen zu dem zweiten Heimspiel der Rehburg Raptors bilden. Nach dem Einlauf der Raptors ertönte die deutsche Nationalhymne (live gesungen) und das Spiel konnte starten.

Im 1. Viertel konnten die Raptors erneut ihre Nervosität nicht ablegen und waren den Gästen aus Meppen nicht gewachsen. Die Titans überwanden mit ihrem Lauf- und Passspiel viel zu oft die Defense der Raptors und konnten sehr schnell in Führung gehen und diese ebenfalls ausbauen. Die Offense der Raptors konnte indes so gut wie keinen Raumgewinn verbuchen, da die Defense der Titans mit seinen großgewachsenen und stämmigen Spielern zu oft Rehburgs Ballträger und Quarterbacks im Nu erreichten.

In der Halbzeit konnten die Modern Dance Company mit vier (Wettkampf-)Tanzgruppen ihr Können den vielen Zuschauern offenbaren. Besonders die Kleinsten von den Smarties (ca. 4-6 Jahre) ließen die Zuschauer verzückt am Spielfeldrand mitklatschen. Aber auch die anderen Gruppen (BeCharmed, Bambusbärenbande und 20stepfeet) ernteten für ihre Halbzeitshow großen Applaus.

Anscheinend beflügelt von der tänzerischen Darbietung konnten die Raptors nun Raumgewinne erzielen und näherte sich mehrfach der Endzone des Gegners. Nach ca. 5 Minuten Spielzeit im dritten Viertel war es dann soweit. Mit einer energieleistung des gesamten Teams konnte „B.J.“ (Runningback) das lederne Ei, unter lautstarkem Applaus der Zuschauer, in die Endzone laufen. Der erste Touchdown der Raptors in Rehburg ging damit in die Geschicht ein!

Beflügelt vom Touchdown und der Euphorie machte nun auch die Defense einen sicheren Job. Die Titans kamen nur noch schwerlich voran und mussten die meißten Drives ohne Punktgewinn beenden. Fast wäre sogar der zweite Touchdown für die Raptors gefallen, jedoch wurde im letzten Versuch leider ein „Interception“ in die Endzone geworfen. Somit blieb es am Ende ein klarer Sieg für die Gäste aus Meppen mit 6:47.

Als Fazit kann man nennen, dass die Raptors sich von Spiel zu Spiel steigern, es aber noch nicht ganz für mehr gerreicht hat. Im nächsten Heimspiel gegen Nordhorn Vikings am 06.07.2019 – 15:00 Uhr soll das Spiel noch offener gestaltet werden, damit man (ganz vielleicht) auch den ersten Football-Sieg in Rehburg feiern kann.

Autor und Bilder: M. Bauerschäfer