Achte Trainerfortbildung in den letzten drei Jahren beim RSV Rehburg!

Im frischli-Sportpark beim RSV Rehburg fand am Sonntag, den 28.April die achte Trainerfortbildung seit 2016 statt.

Diesmal hat Marcus Olm, der Oualifizierungskoordinator vom niedersächsischen Fußballverband, eine interessante Verstärkung in den frischli – Park mitgebracht: René Alpar Gründer der „Hannover Keepers“ der Torwartschule aus Hannover. Der 39jährige Torwart hat derzeit ca. 100 Torhüter aus der Region unter Vertrag. Viele davon sind im Stützpunkt und in Auswahlmannschaften im Bezirk Hannover und umliegenden Landkreisen aktiv. Er selbst ist zudem Torwarttrainer bei Hannover 96 und dabei für alle dort spielenden Mädchen- und Damentorhüterinnen zuständig. In seiner eigenen Karriere hat Alpar jahrelang in der Landesliga beim TUS Wettbergen gespielt. Die letzten Jahre hat er in der Ü 32 von Hannover 96 sein Tor sauber gehalten. Der 2m große Torwartriese hat mit viel Engagement und markigen Sprüchen die rund 20 anwesenden Trainer und Torhüter, die u.a. aus Wechhold-Magelsen, Erichshagen, Steyerberg und Rehburg – Loccum angereist waren, begeistert. Sein Motto lautet: “Ein Torwart ist man! Man kann es nicht werden!“

Aus der JSG Rehburg – Loccum ließen sich die Torhüter Mohamed Haidar (B Jugend), Jerome Stahlhut (C Jugend), Lucas Lempfer (C Jugend) und Christopher Kriemann (E Jugend) und die erwachsenen Torhüter Lars Kriemann und Tobias Reimann (RSV Rehburg) schulen.

Inhaltlich ging es um die richtigen Torhütertechniken, Torschusszonen und adäquates Torwarttraining.

Der Jugendleiter des RSV Rehburg Sascha Brunschön freute sich über solch rege Beteiligung an einem Sonntagmorgen und dankt auf diesem Wege nochmal seinem hoch geschätzten Trainerkollegen und Vorsitzenden des NFV Qualifizierungsausschusses Stefan Gilster für dessen Informationsschreiben an alle Nienburger Fußballvereine bezüglich dieser Fortbildung.

Autor: Sascha Brunschön (RSV Rehburg; Jugendleiter)