2:2 im Freitagsspiel gegen TuS Steyerberg

Am Freitagabend empfing der RSV Rehburg den Gast aus Steyerberg zum Kreisligaspiel. Es entwickelte sich von Anfang an eine Partie, die von Einsatz und Kampf geprägt war. Bis zur 26. Minute gab es keine nennenswerten Torgelegenheiten, bis ein Gästeangreifer im Strafraum zu Fall kam. Den anschließenden Strafstoß verwandelte Felix Müller sicher zur 0:1 Führung. Im Anschluss kamen die Gastgeber besser in die Party und belohnten sich mit einem tollen Heber durch Martin Dökel zu Beginn der zweiten Hälfte (49.)

Die Steyerberger versuchten anschließend durch ihre schnellen Spieler Kontermöglichkeiten zu nutzen, was auch in der 57. Minute gelang. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite konnte Daniel Seifert zur erneuten Führung einschieben. In einer hektischen Schlussphase drückte der RSV auf den Ausgleich. Viele Ecken und Freistöße segelten durch den Sechzehner, ohne der Erfolg zu bringen. Zudem hatten die Gastgeber Pech, dass nach ihnen nach einem Foul auf der Strafraumlinie ein Strafstoß verwehrt wurde.

Trotzdem zeigte das Team von Coach Menzer Moral und kam in der 90. Minute nach einem langen Pass in die Spitze erneut durch Martin Dökel zurück, der seinen fünften Treffer innerhalb einer Woche verbuchen konnte. Alles in allem war es ein spannendes und packenedes Spiel unter Flutlicht, dass den Puls der zahlreichen Zuschauer stets hochgehalten hat. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem gerechten 2:2 Unentschieden und bleiben im Mittelfeld der Tabelle.

Aufstellung RSV:

Armut, Aydin (Gerke, 80.), Schwarz, Dökel, Slaby (Just, 57.), Walter, Harmening, Güntzel, Naumann, Aydin (Isensee, 46.), Grote

Aufstellung TUS:

Lübkemann, Pachonik, Steinmetzger, Seifert (Fortkamp, 74.), Könemann, Schulenburg, Müller, Hahn, Schaper (Pohl, 90.), Heidt, Strauß

Torfolge:

0:1 Müller (26./11m),
1:1, 2:2 Dökel (49./90.),
1:2 Seifert (57.)

Autor: Nico Just