RSV verlängert mit Coach Menzer!

Der RSV Rehburg plant auch in der kommenden Saison mit Torsten Menzer.

Der C-Lizenz-Inhaber trainiert seit 1,5 Jahren die Erstvertretung der Rehburger und erreichte in seiner ersten Saison den Relegationsplatz zur Bezirksliga. Derzeit belegt der Schaumburger mit der Truppe um Jens Brunschön und Mario Harmening den fünften Platz. Viele Ausfälle über die gesamte Hinrunde sorgten dafür, dass Menzer nie mit der gleichen Aufstellung agieren konnte.

Torsten Menzer

„Unser Vorstand ist von Torsten überzeugt. Er passt gut in den Verein und spielt immer mit offenen Karten. Das kommt gut an.“, so Carsten Schmidt (2. Vorsitzender). Außerdem sei Menzer stets daran interessiert junge Spieler in die Mannschaft zu integrieren. Deshalb sei er auch der richtige Mann auf dieser Stelle.

Mit dem Beginn der Wintervorbereitung findet sich außerdem ein weiteres Gesicht an der Seitenlinie der Rehburger. Axel Winkelhake (ehemals Trainer der 2. Herren) wird Menzer zur Rückrunde als Co-Trainer zur Seite stehen. Er soll vor Allem als Bindeglied zwischen Erst- und Zweitvertretung dienen und Menzer beratend zur Seite stehen.

Axel Winkelhake

„Kurz- bis Mittelfristig erwarten wir einen Umbruch in unserer Erstvertretung. Einige Spieler sind über 32 Jahre alt und werden wohl demnächst den Weg in die Altherren antreten. Deshalb ist es bereits jetzt wichtig junge Spieler aus der Zweiten und A-Jugend zu fördern und einzubinden.“, so Winkelhake, der auch die sportliche Leitung im Verein innehat.

Menzer selbst äußert sich ebenfalls positiv und zuversichtlich über den RSV Rehburg: „Ich fühle mich hier sehr wohl. Das Umfeld stimmt und die Jungs machen viel Spaß. Wenn wir in Zukunft die Trainingsbeteiligung steigern können, ist noch einiges drin.“

2019-02-02T15:28:05+00:00