A-Jugend schreibt mit spannenden Spiel Geschichte!

Die A-Jugend der JSG Rehburg-Loccum gewinnt den Kreispokal 2018 gegen die JSG Duddenhausen nach 0:2 Rückstand im Elfmeterschießen mit 6:5.

Was für ein Pokalfight… Wer am Freitag, den 15.06.2018 zu Hause geblieben ist um sich das WM-Spiel zwischen Spanien und Portugal anzuschauen, hat sicherlich ein gutes Spiel gesehen, aber das was zur gleichen Zeit in der Nienburger Mußried ablief, war unschlagbar.

Das Spiel bewegte sich von Anfang an auf einem Niveau, was einem Finalspiel würdig war. Jeder Zweikampf wurde hart geführt ohne jedoch unfair zu sein. Kein Meter wurde dem Gegner geschenkt und beide Mannschaften zeigten, dass sie den Pott mit nach Hause nehmen wollen.Bei Mannschaften kamen auch realtiv schnell zu guten Chancen. Für die JSG aus Duddenhausen vergab Mikail Biermann gleich zweifach, auf der anderen Seite scheiterte unter anderem Nico Just und Ceyhun Iyisu.

Als sich bereits alle Anwesenden mit dem 0:0 Pausenstand abgefunden hatten, war es Dirk Schröter der den Ball unhaltbar in die Maschen von Keeper Nils Bleeke jagte. Ein Gegentor ist zwar nie schön, aber einen ungünstigeren Moment kann es gar nicht geben, wie die letzte Spielminute.

Nach dem Wechsel spielte vorerst nur die JSG Duddenhausen und schnürte die Rehburg-Loccumer in der eigenen Hälfte ein. Die sporadischen Entlastungsangriffe verpufften auch deshalb, weil die Truppe von Norman Feger und Matthias Just nicht ihr gewohntes Aufbau- und Angriffspiel vorführten, sondern sich eher auf lange Bälle konzentrierten, die bei der großgewachsenen Abwehr leichte Beute war. In der 58. Spielminute hingen die Köpfe der JSG Rehburg-Loccum ganz tief, als Delli Kurie nach einem Freistoß gedanklich schneller war als alle Abwehrspieler und den gerade noch durch Nils Bleeke abgewehrten Ball zum 2:0 versenkte.

Duddenhausen sah ab diesem Zeitpunkt wie der sichere Sieger aus. Zu weit entfernt war die Truppe aus Rehburg-Loccum vom Anschlusstreffer.

Jedoch hatten die jungen Männer aus Duddenhausen ihre Nerven nicht unter Kontrolle, mehrere Zeitstrafen führten dazu, dass unsere JSG wieder Oberwasser gewann und plötzlich lief auch die Kugel besser. So konnte Goalgetter Noel Volger nach einer schönen flachen Hereingabe seinen Gegenspieler narren und den Ball aus kurzer Entfernung am Keeper vorbei zum Anschlusstreffer versenken (81. Spielminute).

Die Rehburg-Loccumer stürmten nun mit allem was sie hatten auf das gegnerische Tor. Dies machte das Tor von Nils Bleeke angreifbar, denn über ihre schnellen Spieler war Duddenhausen per Konter immer gefährlich. Jedoch konnte der starke Bleeke ein ums andere Mal den Gegner verzweifeln lassen.

Aufgrund vieler Unterbrechungen (Behandlungen, Bälle weg, usw…) lies das gutleitende Schiedsrichtergespann insgesamt sieben Minuten nachspielen. In der 97. Spielminute konnte die JSG nur noch per Foul im Sechszehner gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jakob Stäblein eiskalt ins linke Eck und schoß sein Team somit direkt ins Elfmeterschießen. Der Jubel der JSG Rehburg-Loccum und der mitgreißten Fans war jetzt schon groß, aber das Elfmeterschießen musste eben auch noch gewonnen werden.

Im Elfmeterschießen behielten die Männer aus Rehburg-Loccum die Nerven. Alle Schützen verwandelten und als Nils Bleeke den entscheiden Elfmeter in „Neuermanier“ mit dem Schienbein abwehrte, gab es kein halten mehr. Zuschauer, Spieler und Trainer feierten ausgelassen auf dem Platz und nahmen mit Stolz den Kreispokal 2018 entgegen.

Die Feierlichkeiten gingen anschließend im Rehburger Funktionsgebäude weiter und sollten bis in die frühen Morgenstunden gehen.

Wir gratulieren den jungen Männern zum Gewinn des Kreispokals 2018 und freuen uns mit euch! Ihr habt Geschichte geschrieben und werdet diesen geilen Tag nie vergessen. Wir auch nicht! 🙂

2018-07-18T19:03:33+00:00