Dank furiosem Auftakt – RSV III siegt klar!

Mit einer bärenstarken Leitung holen sich Christoph Voigt & Co den zweiten Dreier der Saison. Mit drei Toren in den ersten 10 Minuten sorgte Tim Spiering (Titelbild) dabei früh für klare Verhältnisse. Eine weitere erfreuliche Nachricht an diesem Spieltag war das Comeback von J. Höpfner, welcher nach Verletzung wieder spielbereit war.

Im Nachholspiel letzten Dienstag gegen die Gäste aus Schamerloh übernahmen die Rehburger von Beginn an das Kommando. Schon nach zwei Minuten jubelten die Gastgeber, als T. Spiering den Ball ins kurze Eck schoss. Der Gast kam in der Folge kaum aus der eigenen Hälfte raus. Stattdessen spielten die Rehburger munter nach vorne. Der aktive M. Becker, der heute im Sturm spielte, sorgte durch seine Schnelligkeit immer wieder für Gefahr und war nur mit Fouls zu stoppen. Während das erste Foul im Strafraum nicht geahndet wurde, blieb dem Schiedsrichter beim zweiten Vergehen keine andere Möglichkeit, als Strafstoß zu geben! Diesen verwandelte T. Spiering ohne Mühe. Mit einer verunglückten Flanke, welche im Tor landete, schnürte der Außenspieler dann seinen Hattrick.
Mit dieser Führung ließ man es jetzt ruhiger angehen, wodurch auch die Gäste zu Chancen kamen. Doch der Abwehrverbund des RSV war stets präsent und ließ wenig zu. Ein Konter kurz vor dem Pausenpfiff sorgte schon zur Pause für große Freude; Marcus Becker enteilte seinem Gegenspieler und zwang den Keeper der Gäste zu einer Parade. Den Abpraller staubte W. Stabenow zum 4:0 ab.

Nach Wiederanpfiff merkte man schnell, dass das Spiel entschieden war. Die dritte Herren tat nur noch das nötigste, Schamerloh war um Schadensbegrenzung bemüht. Chancen waren nun eher Mangelware, da Rehburg die Konter nicht konsequent genug spielte und im Gegenzug die Abwehr der Gastgeber den Gegner zur Verzweiflung brachte. Kurz vor Schluss mussten beide Keeper dann doch noch den Ball aus dem Netz holen; in einer sehr undurchsichtigen Aktion hatte Merrik Volger Pech, das 2-3 Rehburger einen Schuss unhaltbar abfälschten. Im direkten Gegenzug war es A. Aslan, welcher mustergültig bedient wurde und vor dem Keeper die Nerven behielt.

Mit einem verdienten 5:1-Sieg setzt sich der RSV Rehburg III nun etwas ab und ist nun zum dritten Mal in Folge ungeschlagen.

Aufstellung RSV Rehburg III:

Merrik Volger (T) – Tim Hachmeister (C), Artur Schellenberg, Tobias Sturm, Christian Grote – Sebastian Stabenow (46. Minute Patryk Wegorek) – Tim Spiering Abdullah Aslan (46. Minute Timo Butuc), Jannis Höpfner – Wolfgang Stabenow, Marcus Becker

Autor: W. Stabenow

2018-07-17T15:22:54+00:00