Damen gewinnen mit 5:3

Am vergangenen Sonntag taten sich unsere Damen zu Beginn der Partie sehr schwer mit den Gästen aus Sebbenhausen-Balge und kassierten zurecht die ersten Gegentore der laufenden Kreisliga-Saison.

 

Bereits in der 8. Spielminute konnte man durch Vanessa Komarov mit 1:0 in Führung gehen. Die Gästen ließen sich vom frühen Rückstand nicht beirren und versuchten mit einer tiefstehenden Abwehrreihe und langen Bällen ihrerseits das Spielgeschehen zu kontrollieren.

Dennoch gelang es Benita Janitzky in der 17. Minute auf 2:0 zu erhöhen. Das Spiel schien zu diesem Zeitpunkt eine positive Richtung für unsere Damen eingeschlagen zu haben, ehe nur zwei Minuten später unter freundlicher Mithilfe der Rehburger Hintermannschaft der zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte Anschlusstreffer der Gäste fiel. Wiederum nur zwei Minuten später glichen die Gäste auf 2:2 aus und sorgten somit sichtlich für Verunsicherung unserer Damen.

Das Spiel verflachte zunehmend und auf beiden Seiten häuften sich bis zum Halbzeitpfiff die Fehler im Spielaufbau.

Angetrieben von der sehr stark aufspielenden Benita Janitzky kamen die Gäste nach der Pause zunehmend in Bedrängnis. Nachdem Letztgenannte in der 48. Spielminute noch an der Torfrau scheiterte, machte sie es nach schöner Vorarbeit von Julia Laufer in der 55. Minute besser und erhöhte auf 3:2. Unseren Damen boten sich zunehmend Räume und damit auch mehr Spielanteile. Einen weiten Abschlag von Claudia Wieczorek konnte Julia Laufer aufnehmen und in der 63. Spielminute zum vorentscheidenden 4:2 in die Maschen zimmern.

Den Schlusspunkt auf Seiten der Rehburger setzte wiederum Benita Janitzky mit ihrem dritten Treffer in der 78. Spielminute. Mit dem 5:2 im Rücken schalteten unsere Damen gedanklich leider schon etwas zu früh ab und kassierten nach einem Stellungsfehler kurz vor Ende der Partie noch den dritten Gegentreffer.

Am kommenden Wochenende haben unsere Damen spielfrei, ehe es am darauffolgenden Sonntag (16.10.) um 11.00 Uhr zum Spitzenspiel kommt. Es gastieren die Frauen vom SC Marklohe im frischli-Sportpark, die mit nur drei Punkten weniger auf Platz zwei der Tabelle stehen.

#RSV ⚽

2016-10-04T21:31:30+00:00