Derbysieg !!!

Unsere Damen sichern sich mit einem 0:2 Auswärtssieg im Derby gegen den VFL Münchehagen den Einzug ins Kreispokal-Halbfinale.

Am gestrigen Dienstagabend gastierten unsere Damen im Viertelfinale des Kreispokals beim VFL Münchehagen.

Bereits am 1. Spieltag der laufenden Kreisliga-Saison trafen beide Teams aufeinander. Hier unterlag der VFL im frischli-Sportpark den stark aufspielenden Rehburgern deutlich mit 3:0.

Dennoch sollte das gestrige Flutlichtspiel keineswegs zum Selbstläufer werden. Der Gastgeber präsentierte sich in den Zweikämpfen aggressiv und versuchte den Rehburger Spielaufbau bereits im Keim zu ersticken. Die Platzverhältnisse trugen ihr übriges zum Spielgeschehen bei und so versuchten beide Mannschaften den Gegner immer wieder mit langen Bällen aus den Abwehrreihen heraus in Bedrängnis zu bringen.

Nachdem unsere Elf die erste Druckphase der Gastgeberinnen überstanden hatte, konnte man selbst die ein oder andere gute Torchance kreieren, ließ aber die nötige Präzision im Abschluss vermissen. Nach einem Stellungsfehler der VFL-Defensive konnte Benita Janitzky einen langen Ball von Julia Laufer an der herausstürmenden Torfrau vorbei zum 0:1 ins Netz spitzeln.

Die Gastgeber ließen sich vom Rückstand nicht beeindrucken und spielten weiter munter nach vorn. Die Rehburger Hintermannschaft kam in der Folge immer öfter in Bedrängnis und es häuften sich mit zunehmender Spielzeit auf beiden Seiten die Unkonzentriertheiten. Vor allem die stark aufspielende Shimaa Mohamed-Saber sorgte für viel Torgefahr zu Gunsten des VFL, verpasste jedoch häufig den richtigen Moment des Abspiels und konnte so im letzten Moment gestört werden.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielgeschehen nicht mehr viel. Der Gastgeber präsentierte sich sehr engagiert und konterte ein ums andere Mal sehr vielversprechend in Richtung Rehburger Gehäuse, letztlich scheiterte es am finalen Pass oder einem präzisen Abschluss. Aber auch unsere Damen konnten nicht an die in den letzten Wochen gezeigte Leistung anknüpfen. Viel Kraft musste investiert werden, um die Bemühungen des VFL zu unterbinden und gleichzeitig dennoch entlastende Angriffe zu fahren.

Auf Grund des knappen Spielstandes agierten beide Seiten zum Ende der zweiten Halbzeit sehr hektisch und das Spiel verflachte zunehmend. Als der Schiedsrichter in der 79. Spielminute zu Gunsten des RSV auf den Elfmeterpunkt zeigte, schien das Spiel einen für unsere Damen positiven Verlauf zu nehmen. Doch Benita Janitzky behielt im entscheidenden Moment nicht die Nerven und verschoss. Ungeachtet dessen war es Letztgenannte, die nur vier Minuten später mit dem entscheidenden Pass das 0:2 durch Julia Laufer vorbereitete, was sich unsere Damen in den letzten Minuten auch nicht mehr nehmen ließen.

Der Sieg im Derby bedeutet somit gleichzeitig den Einzug ins Halbfinale des Kreispokals.

Am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr gastiert die Zweitvertretung des SV Sebbenhausen-Balge im frischli-Sportpark.

#RSV ⚽

2016-09-28T16:18:27+00:00