1. Herren beweist Moral! 3:3 gegen Husum

In einem spannenden Spiel zeigten die Männer von Coach Bödeker Moral und belohnten ihren Kampf mit einem 3:3 Unentschieden gegen den Tabellennachbarn aus Husum.

Das Spiel begann verhalten. Bei fast sommerlichen Temperaturen um die 25 Grad erzielte Husums Spielertrainer Marian Pingel nach wie aus dem Nichts die Führung: Seine Direktabnahme nach eigenem Torwartabschlag senkte sich sehenswert ins Tor. Drei Zeigerumdrehungen später behielt Marven Feist die Nerven und erhöhte vom Punkt. Nach der Pause rannte Rehburg mit Wut im Bauch an und hatte mehrere Hochkaräter. Einen davon nutzte Jens Brunschön zum Anschlusstreffer.

In die Drangphase der Rehburger erzielte Marcel Biler die vermeintliche Vorentscheidung. Aber der RSV gab nicht auf: Martin Bauerschäfer erzielte den erneuten Anschlusstreffer per Foulelfmeter. Kurz vor Schluss rettete Bauerschäfer das Remis, als er nach langem Freistoß einnetzen konnte. Das Spiel, in dem Schiedsrichter Tekin Gürses (SV BE Steimbke) zweimal zur Trinkpause bat, endete schließlich leistungsgerecht remis.

RSV Rehburg: Trost, Axmann, Schwarz, Dökel, Bauerschäfer, Slaby, Brunschön, Wolf, Gallmeyer, Komarov, Schmidt (46. Schönberg).

SV Husum: Hoffmann, Feist, Biler, Ostermeyer, Mrsic (46. Eysser), Pingel, Vogt (82. Göpfert), Kästner, Hahn, Tahpanya, Borcherding.

Torfolge:

0:1 (33.) Marian Pingel
0:2 (36., Foulelfmeter) Marven Feist
1:2 (52.) Jens Brunschön
1:3 (69.) Marcel Biler
2:3, 3:3 (72., Foulelfmeter, 88.) Martin Bauerschäfer.

 

2016-05-09T14:07:51+00:00