Siegesserie reißt – Damen unterliegen mit 2:1

Nach zuletzt 3 Siegen in Folge mussten sich unsere Damen am vergangenen Samstag dem Tabellennachbarn SG Düdinghausen-Deblinghausen/Steyerberg/Anemolter-Schinna mit 2:1 geschlagen geben.

(MaBe) Die Gastgeberinnen waren von Beginn an bemüht das Spiel vom eigenen Strafraum fern zu halten und Julia Laufer, die aktuell führende der Torjäger-Liste, aus dem Spiel zu nehmen. Bereits in der 9. Spielminute musste Torfrau Claudia Wieczorek erstmals hinter sich greifen. Ein Freistoß aus gut 30 Metern trudelte unter freundlicher Mithilfe der Rehburger Hintermannschaft zum 1:0 ins Tor.

Die folgenden 15 Minuten gehörten ganz klar der Heimelf, welche immer wieder gefährlich vor dem Rehburger Tor zum Abschluss kam. Auf Grund der dünnen Personaldecke gab kurzerhand Vanessa Jahns ihr Debüt auf der Libero-Position und fand im Verlaufe des Nachmittags immer besser in die Partie. Die Optionen von der Bank waren mit einer Auswechselspielerin dennoch sehr begrenzt, was sich vor allem im späteren Spielverlauf zeigen sollte.

Offensiv fanden unsere Damen bis dato kein Rezept gegen die körperbetonte Spielweise der Gastgeberinnen. Ein nicht ganz unhaltbarer Freistoß von Julia Laufer sorgte in der 23. Spielminute für den eher schmeichelhaften Ausgleich. Bis zur Halbzeit kamen unsere Damen abermals in Bedrängnis und profitierten von der mangelnden Zielgenauigkeit der Gastgeberinnen, welche mehrmals frei vorm Tor die Chancen zur Führung vergaben.

Auch in der zweiten Halbzeit war die Heimelf die spielbestimmende Mannschaft und sah sich nur selten wirklich gefährlichen Rehburger Angriffen ausgesetzt. Mit einem Punkt hätten unsere Damen zu diesem Zeitpunkt mehr als zufrieden vom Platz gehen können. Nachdem es den Gastgeberinnen aus dem Spiel heraus nicht gelang die Führung zu erzielen, sorgte in der 85. Spielminute ein berechtigter Foul-Elfmeter für das 2:1.

In den letzten Minuten der Partie versuchten unsere Damen noch einmal alles und setzten sich am Strafraum der Heimelf fest, eine wirklich zwingende Torchance blieb aber aus. So beendete Schiedsrichter Sven Riedel die Partie nach 94. Minuten beim Stand vom 2:1.

Am kommenden Wochenende geht es am Freitagabend nach Sebbenhausen und am Sonntag steht um 10.00 Uhr das Auswärtsspiel gegen den VFL Münchehagen an.

2015-11-03T10:02:52+00:00