Am vergangenen Freitagabend besiegten unsere Damen die Gäste aus Uchte mit 2:0.

(MaBe) Bereits von Beginn an bot sich den zahlreich erschienenen Zuschauern im Frischli-Sportpark eine ansprechende Partie. Trotz widriger Licht- und Platzverhältnisse hatten beide Mannschaften immer wieder starke Offensivaktionen.

An beiden Toren maßgeblich beteiligt - Jaqueline Weise

An beiden Toren maßgeblich beteiligt – Jaqueline Weiser

So war es die Uchter Torfrau, welche in der 12. Minute im 1-gegen-1 mit der Rehburger Angreiferin die Nerven behielt und ihre Mannschaft vor einem frühen Rückstand bewahrte. Gleichzeitig zeigte sich Uchte im Offensivspiel vor allem über die schnellen Außenspieler gefährlich. Dennoch war es Julia Laufer, welche in der 22. Minute nach einer schönen Vorarbeit von Jaqueline Weiser das 1:0 erzielte. Im Gegenzug hatten unsere Damen Glück, dass den Gästen in der 31. Spielminute ein klarer Elfmeter verwehrt blieb.

Nachdem die Heimelf in den letzten Spielen oftmals nach einer Führung ein wenig die Bissigkeit und die nötige Konzentration vermissen ließ, setzte man am Freitag ein deutliches Ausrufezeichen. Die Rehburger Defensive war über 90 Minuten hellwach und brachte die Uchter reihenweise zur Verzweiflung, während man sich in der Offensive einige sehr sehenswerte Angriffe erarbeitete.

Trotzdem dauerte es bis zur 62. Spielminute, ehe das Leder das nächste Mal im Tor landete. Die stark aufspielende Jaqueline Weiser erzielte mit einem Heber aus knapp zwanzig Metern das viel umjubelte 2:0.

Die Gäste aus Uchte schafften es in Folge dessen das Tempo nochmals zu erhöhen und forderten unseren Damen das Maximum ab. Ab der 80. Minute mussten dann beide Mannschaften der Kräfte raubenden Partie Tribut zollen und das Spiel verlor etwas an Fahrt. Bis zum Schlusspfiff konnte auf beiden Seiten keine nennenswerte Szene mehr verbucht werden und so endete das Spiel verdient mit 2:0.

Die Zuschauer konnten an diesem Abend eine aufopferungsvoll kämpfende Rehburger Mannschaft bejubeln und so war es nicht verwunderlich, dass Coach Marcus Becker nach dem Abpfiff keine einzelne Spielerin in den Fokus rücken wollte, sondern viel mehr vom Teamgeist seiner Mannschaft beeindruckt war.

Unsere Damen treten am 18.10.15 um 11.00 Uhr zum nächsten Punktspiel in Husum an und freuen sich auf eure Unterstützung.