1:3 gegen den TUS Leese – RSV Rehburg verliert drittes Spiel in Folge

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der RSV am Samstag gegen den TUS Leese und verlor auch verdient das Team, welches zuvor noch mit 4:1 im Kreispokal geschlagen wurde.

(HDP) Die Gäste spielten kaum anders als im Pokalspiel, nur der RSV zeigte sein sportlich negatives Gesicht. Zu viele Totalausfälle in allen Mannschaftsteilen machten es den Gästen leicht die Punkte einzufahren. Der TUS spielte einfach und gradlinig und kam mit seinen Kontern immer wieder gefährlich vor das Tor. Das RSV Spiel war geprägt von unzähligen Abspielfehlern im Aufbauspiel und wenn dann mal aussichtsreich nach vorn gespielt wurde, war Gästekeeper Hotze zur Stelle oder es wurde kläglich vergeben. Die Gegentore fielen allesamt durch individuelle Fehler des RSV’s, somit ist eine gehörige Leistungssteigerung von Nöten um in den kommenden Spielen wieder erfolgreich zu sein.

Wird länger ausfallen - Anhjo Schönberg

Wird länger ausfallen – Anhjo Schönberg

Besonders bitter: Mit Pascal Schwarz (gelb-rot) fehlt nicht nur Rehburgs Libero im nächsten Spiel, sondern auch Anhjo Schönberg (Bänderriss) und Selami Caliskan (muskuläre Probleme im Oberschenkel) werden dem RSV wahrscheinlich im nächsten Spiel fehlen.

Aufstellung:

Reimann, S. Caliskan (33. Schönberg, (59. Brunschön), Harmening, Busse, T. Grote (59. Erdem), Axmann, Schwarz, Dökel, Bauerschäfer, Kunzmann, Komarov

Torfolge:

0:1 Sascha Kerbel 18. Min.
1:1 Gerrit Harmening 40. Min.
1:2 Michael Harmening 44. Min.
1:3 Nico Majewski 52. Min.

2015-09-22T10:13:14+00:00