RSV Rehburg verliert völlig unnötig gegen die SG Diepholz 1:4

In einem recht flotten Bezirksligaspiel leistete sich die RSV Defensive gleich vier individuelle Fehler welche allesamt zu Toren führten.

Wenngleich auch das Team von Oliver Bödeker in der ersten Halbzeit optisch stets überlegen war, reichte es nicht zum Torerfolg. Beste Einschussmöglichkeiten wurden leichtfertig vergeben. Als dann der Schiedsrichterassistent in der 35. Minute mit seiner Fahne auf den Elfmeterpunkt deutete, stellte die RSV Hintermannschaft das spielen ein und Gästeakteur Golgot schob den Ball ins Tor, welches auch zählen sollte nachdem sich der Schiedsrichter bei seinem Assistenten rückversicherte. Kurios.

Dieser Rückstand hielt dann auch bis zum Pausenpfiff. Auch in der 2. Halbzeit war der RSV lange Zeit die bessere Mannschaft. Als dann Gästeakteur Finke wegen wiederholten Meckern Gelb-Rot sah, war die Ausgangslage günstiger denn je, aber es sollte anders kommen.

Nach einem Konter schoss Nico Files zum 0:2 ein (68. Min) und zwei Minuten später (70. Min) erhöhte Golgot gar auf 0:3. Nach dem zwischenzeitlichen 1:3 von Can Köyyar in der 72. Minute riskierte der RSV noch einmal viel, vielleicht zu viel, denn bei fast offener Deckung fing sich dann Pascal Schwarz bei einem Rettungsversuch die Gelb-Rote Karte ein (wiederholtes Foulspiel).

Die 35 Minütige Unterbrechung aufgrund eines Unwetters nutzten am Ende noch einmal die Gäste mit dem 1:4 in der 89. Minute durch Adrian Mangu.

Somit konnte die Erste Herren seinen Zuschauern leider nicht den letzten Heimsieg in dieser Saison liefern. Am nächsten Wochenende steht nun das letzte Spiel der Saison in Rehden an.

2014-05-26T15:08:07+00:00