Zweite Herren ergattert Relegationsplatz

Im Kampf um den Relegationsplatz der 1. Kreisklasse Süd behielt die RSV Reserve gegen den Tabellennachbarn aus Warmsen die Oberhand und tauschte am vergangenen Samstag die Plätze. Am Ende hieß es 4:1 für die Mannschaft um Oliver Bödeker und Heiko Schrage, die sich bei drei verbleibenen Spielen und einem zwei- Punkte-Polster auf eben den SV Warmsen die Hoffnung auf das Relegationsspiel für den Aufstieg in die Kreisliga machen können.

Beide Mannschaften begannen euphorisch und erspielten sich auf beiden Seiten Tormöglichkeiten, wobei der SV Warmsen die größte Chance hatte in Führung zu gehen. Der kurzfristig eingesprungene Keeper Dennis Meyer hielt seine Bude in seinem ersten Saisonspiel für den RSV aber sauber. Im Gegenzug dieser Chance gelang der Heimelf die 1:0 Halbzeitführung durch Anhjo Schönberg.

Im zweiten Durchgang erhöhte der RSV den Druck und wollte sich nicht mit dieser knappen Führung zufrieden geben. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff war es Kapitän und Geburtstagskind Lars Brunschön, der nach einem Eckball von Levent Cesur selbst beschenkte und den Ball frei ins Tor köpfte. Der Gast gab sich trotzdem nicht auf, wechselte und versuchte nun mit drei Angreifern das Spiel zu drehen. Dem Druck konnte aber die umsichtige Abwehr um André Jürgensen standhalten, so dass kaum ein Ball für Dennis Meyer abzuwehren war.

Eine Viertel Stunde vor Schluss drosch Tim Gallmeyer den Ball vom Innenpfosten abspringend in die gegnerischen Maschen mit einem satten Schuss aus halblinker Position. Endgültig entschieden war das Spiel dann zwei Minuten später, Levent Cesur belohnte sich für sein tolles Spiel und schloss zum 4:0 ab. Den Ehrentreffer der Warmsener konnte nur durch Elfmeter erzielt werden, Jan Grote hatte seinen Gegenspieler nach einem Eckball heruntergezogen.

Durch eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung und ohne den verletzten Ballverteiler Bastian Slaby ging der Sieg im Duell um den Relegationsplatz verdient an die RSV-Reserve.

Tore:

1:0 (21.) Anhjo Schönberg
2:0 (56.) Lars Brunschön
3:0 (75.) Tim Gallmeyer
4:0 (77.) Levent Cesur
4:1 (87.) Bernd Neumann (Foulelfmeter)

Aufstellung:

Dennis Meyer – André Jürgensen (78. Immo Plinke), Lars Brunschön, Kevin Burhop (46. Hans-Werner Maiterth), Gerrit Harmening (84. Jan Gallmeyer), Jan Grote, Levent Cesur, Tim Gallmeyer, Faris Sokolovic, Pierre Schmidt, Anhjo Schönberg

2013-05-06T09:08:19+00:00